Download Anne Hooper's Kama sutra: classic lovemaking techniques by Anne Hooper PDF

By Anne Hooper

ISBN-10: 1564586499

ISBN-13: 9781564586490

Anne Hooper's Kama Sutra updates and reinterprets the 2,000 year--old sexual textual content in an absolutely illustrated consultant that includes in particular commissioned pictures and knowledge on how one can improve and diversify one's intercourse lifestyles. during this vintage quantity of sexual studying, Anne Hooper brings jointly the easiest of the jap sexual instructing, the Kama Sutra, the Ananga Ranga, The Perfumed backyard, and The Tao to create a brand new vintage that encourages an emphasis on strain issues, manners, inventive freedom, and such a lot of all discovering and pursuing a loving sexual courting. She discourages the point of interest from achieving distorted poses----in reality, they're complicated yoga positions----and as an alternative has came upon the genuine spirit of those historical teachings and utilized the lessons to modern lovemaking.

Show description

Read Online or Download Anne Hooper's Kama sutra: classic lovemaking techniques reinterpreted for today's lovers PDF

Similar psychology books

Neuropsychological Assessment (5th Edition)

Now in its 5th variation, Neuropsychological review experiences the main neurobehavioral issues linked to mind disorder and harm. this can be the thirty fifth anniversary of the landmark first version. As with prior variations, this variation offers a finished insurance of the sector of grownup medical neuropsychology in one resource.

All U Can Eat

Whilst her longtime boyfriend makes like to her and instantly pronounces he is leaving, Frankie Smith is thrown into melancholy. however the city of Six arms rallies round the proprietor of its favourite diner and shortly Frankie has the entire male realization a lady may well wish. First there is the horny ex-gang member/ex marine, then the 2 men from the mechanic store who love pleasant a woman's myth, and eventually there is the attractive leader of police.

Archive for the Psychology of Religion - Archiv für Religionspsychologie (English - German Edition)

The Archive for the Psychology of Religion/Archiv f? r Religionspsychologie is the oldest medium within the psychology of faith. it's the professional organ of the Internationale Gesellschaft f? r Religionspsychologie (International organization for the Psychology of faith [IAPR]) based in 1914. Following a reorganization of the IAPR in 2001, the Archiv is now released as a global, peer-reviewed magazine.

Additional resources for Anne Hooper's Kama sutra: classic lovemaking techniques reinterpreted for today's lovers

Sample text

Daß die Frauen Kinder nicht lieben und nur zu ihrem Vorteil mißbrauchen, ist deshalb so schwer zu entlarven, weil Schwangerschaft, Geburt und die Betreuung eines sehr kleinen Kindes tatsächlich mit einigen Unannehmlichkeiten verbunden sind. Doch wie gering sind diese Unannehmlichkeiten gegen das, was sie dafür eintauschen: lebenslange Sicherheit, Komfort und Freiheit von Verantwortung. Was müßte ein Mann auf sich nehmen, um etwas annähernd Gleichwertiges für sich zu erreichen? Daß eine Schwangerschaft nicht so unangenehm ist, wie es scheint, hat sich inzwischen sogar schon bis zu 36 den Männern herumgesprochen.

Das wird augenblicklich seine Produktivität steigern und ihn wieder auf Trab bringen. Über die männliche Lust an der Unfreiheit wurde in einem anderen Teil dieses Buches berichtet. Sie führt zur Religiosität und zu Gebeten. - Eine Modifikation der kindlichen Gebete sind die Schlager: Der frühere Gott wird kurzerhand direkt durch die viel glaubwürdigere Göttin Frau ersetzt (denn von ihr hängt ja tatsächlich das Glück des Mannes ab), die Inhalte - Sehnsucht nach Unterwerfung, Bitte um Erhörung, Flehen um Gnade oder ganz einfach Idealisierung - bleiben praktisch gleich.

Und diese Veränderung - die nur in der vollständigen Verblödung der Frauen enden kann - ist deshalb so gefährlich, weil niemand sie bemerkt. Denn das Image der Frau wird heute nicht mehr von der Frau selbst gemacht, sondern von der Werbung - vom Mann also -, und sobald jemand an ihrem hohen Wert irgendwie zweifeln könnte, stehen hundert zündende Werbeargumente dagegen. Die Frau ist witzig, geistreich, erfinderisch, phantasievoll, warmherzig, praktisch und immer geschickt, sagt die Werbung. Milde lächelnd, wie eine Göttin, serviert sie ihrer dankbaren Kinderschar das neueste Instantgetränk, die Augen ihres Mannes sind anbetend auf sie gerichtet, weil ihm ihr neues Fertiggericht besonders gut schmeckt oder weil sie ihm gerade ein Frotteehandtuch reicht, das durch ein neues Spülmittel noch weicher ist als gewohnt.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 12 votes